Kaffeevollautomat pflegeleicht?

Man liest immer öfter, dass sich viele Kaffeegenießer von einem Kaffeevollautomat abwenden, da dieser nicht pflegeleicht sei. Wir haben und gefragt ob es wirklich so ist und einige Kaffeevollautomaten über eine längere Laufzeit getestet. Natürlich gibt es bei den Vollautomaten, Kaffeepadmaschinen und der klassischen Maschine kleine Unterschiede in punkto Pflege. Im Grunde genommen muss man jedes technische Gerät pflegen. Ob nun einen Rasenmäher, einen Toaster oder einen Drucker. Die Aussage, dass man eine Kaffeemaschine so pflegen muss wie ein Haustier ist jedoch weit hergeholt. Einige Hersteller überzeugen aber auch mit innovativer Technik und Funktion. Die Reinigung und Pflege wird einem aus den Händen genommen. Reicht diese automatisierte Pflege aus? Ist ein Kaffeevollautomat pflegeleicht?

Neue Technik vereinfacht den Alltag

Mit der neuen Technik kann ein Kaffeevollautomat pflegeleicht sein

Mit der neuen Technik kann ein Kaffeevollautomat pflegeleicht sein

Die Pflege oder Reinigung von den klassischen Kaffeemaschinen oder auch der obsoleten Vollautomaten war bzw. ist teilweise etwas mühselig. Einzelne Komponenten müssen abgebaut werden um in die kleinen Ecken zu gelangen. Teilweise hat man auch Produkte deren einzelnen Komponenten nicht abgenommen werden können. Gerade in solchen Fällen kommen Zweifel auf ob die Anschaffung und die spätere Handhabung von einem Kaffeevollautomat pflegeleicht sind.

Bei den neueren Produkten haben sich die Hersteller Gedanken gemacht und mit mehreren Funktionen bei dem Verbraucher punkten können. Viele Hersteller, darunter zum Beispiel DeLonghi oder Siemens, haben Produkte entwickelt die per Knopfdruck eine automatisierte Reinigung erfahren dürfen.

Bei den meisten neuen Geräten finden wir eine automatisierte Reinigung vor, diese kann den Alltag vereinfachen und die Pflege erleichtern. Nach jedem Brühvorgang werden die Kaffeeleitungen mit heißem Wasser durchgespült. Andere Produkte, die auch den Luxus eines integrierten Milchsystems haben, können auch diese Leitungen automatisch säubern.

Einzelne Komponenten machen einen Kaffeevollautomat pflegeleicht

Auch wenn die automatisierten Programme den Alltag erleichtern, sollte man dennoch auf die lange Lebensdauer eines solchen Produktes achtgeben. Aus diesem Grund möchte Kaffeemaschinenland den Tipp geben, die Geräte nach einigen Monaten/ Jahren trotzdem auseinanderzubauen und die einzelnen Komponenten und Bauteile manuell zu reinigen. Bei einigen Geräten stehen diese Hinweise auch in den Handbüchern. Welche Komponenten leicht abzunehmen und teilweise sogar Spülmaschinen tauglich sind.

Bei den neuen Funktionen haben Sie mit der Reinigung nicht mehr so viel Stress, dennoch sollte man sich die Zeit nehmen und nach Bedarf eine komplette Grundreinigung vollziehen. Danach können Sie mit Ihrem Produkt wieder leckeren Kaffee aus Brasilien zubereiten.

Merken