Kaffeevollautomat AEG KAM300 Fresh Aroma

AEG wird bereits vielen Lesern ein Begriff sein, der Hersteller bietet eine Vielzahl von verschiedenen Produkten an. Neben Waschmaschinen, Ventilatoren und Bügeleisen findet sich auch ein Kaffeevollautomat in der Produktpalette von AEG. Das im Jahre 1883 gegründete Unternehmen ist genauso vielfältig wie seine Produkte und steht schon seit etlichen Jahren für Qualität.

Hier zu den Produkten

In unserem Test gehen wird zunächst auf das Design bzw. das Aussehen des KAM300 ein, danach folgen die technischen Details sowie Extras und etwaige Besonderheiten. Abschließend möchten wir unseren Test mit dem Preis- und Leistungsverhältnis und unserem Fazit des AEG Kaffeevollautomaten von AEG abrunden.

Design AEG Kaffeevollautomat

Kaffeevollautomat AEG - hier mehr zum Vergleich

Kaffeevollautomat AEG – hier mehr zum Vergleich

Das Design ist sehr modern gehalten und orientiert sich ganz klar an der aktuellen Einrichtung im Küchenbereich. Falls man bereits Produkte von AEG sein Eigen nennen darf, so wird man feststellen, dass besonders Küchengeräte ein ähnliches Design besitzen. Das optische Auftreten des KAM300 ist aber nicht nur modern, sondern auch ein echter Hingucker. Die Außenhülle des Gerätes Edelstahl-Optik wird mit schwarzen Elementen perfekt ergänzt und macht einen wertigen und überaus stilvollen Eindruck, der in jeder modernen Küche nicht fehlen sollte. Das Gerät fügt sich aber nicht nur aufgrund des Aussehens in jede moderne Küche ein, sondern weil es zudem sehr platzsparend bzw. kompakt aufgebaut ist. Der Kaffeevollautomat AEG kann uns überzeugen.

Technische Daten beim Kaffeeautomat KAM300 von AEG

Auf dem Deckel befinden sich 2 Klappen, eine ist zuständig für die Wasserversorgung der Maschine, die Andere dient als Einfüllöffnung für die Kaffeebohnen. Neben den beiden Klappen befindet sich auf dem Deckel des Kaffeeautomaten zusätzlich noch ein drehbarer Schalter, welcher dafür zuständig ist den Mahlgrad einzustellen. Dies bietet die Möglichkeit die Stärke seines Kaffees selbst einzustellen, denn der KAM300 bietet mit 9 Einstellungsstufen des Mahlgrades die Auswahl von mildem bis starken Kaffeegenuss, genauso wie man es selbst am Liebsten hat. Des Weiteren finden sich an dem Kaffeevollautomat AEG noch weitere Knöpfe, welche allesamt einen hochwertigen und gut verarbeiteten Eindruck machen. Mit den Knöpfen ist der Anwender in der Lage, neben dem Mahlgrad, noch weitere Einstellungen vorzunehmen und so den Kaffeegenuss komplett seinen Wünschen und Vorlieben anzupassen. Man kann entweder aus voreingestellten Programmen wählen und bei Bedarf selbst Einstellungen nach seinem Belieben vornehmen. Außerdem kann man die Menge des gewünschten Kaffees von 2-10 Tassen frei wählen. An dieser Stelle sollten wir aber erwähnen, dass es bei einer Befüllung der Kanne mit 10 Tassen mitunter sehr umständlich sein kann die Kanne herauszunehmen und man Vorsicht walten lassen sollte, damit man keinen Kaffee verschüttet. Der KAM300 besitzt eine Stärke von 1000 Watt und ist somit in der Lage die Kaffeebohnen schnell und ohne große Anstrengung zu mahlen. Zur Ausstattung des AEG Kaffeevollautomat zählt zusätzlich noch ein Antitropf-Ventil, damit man beim Herausnehmen der Kanne keine weiteren Tropfen auf dem Boden des Gerätes vorfindet. In unserem Test war dies nicht immer von Erfolg geprägt, teilweise verhinderte das Ventil ein weiteres Tropfen nicht zu unserer vollsten Zufriedenheit. Zusätzlich bietet der KAM300 eine automatische Abschaltung, sodass man nicht selbst gezwungen ist das Gerät selbst auszuschalten, oder im schlimmsten Fall den gesamten Tag an zu lassen. Unter einer der bereits erwähnten Klappen befindet sich ein hochwertiges Kegelmahlwerk, welches in unserem Test sehr gute Mahl Ergebnisse erzielte, aber erst nachdem wir selbst nachjustiert haben. Außerdem ist die Aromataste des KAM300 von AEG noch erwähnenswert, laut Hersteller verlängert das Drücken der Taste den Brühvorgang, damit ein intensiveres Aroma geschaffen wird, leider konnten wir in unserem Test nur bedingt eine Intensivierung des Geschmacks feststellen, aber man sollte hier auf jeden Fall bedenken, dass der Geschmack aller Menschen völlig unterschiedlich ausfällt, weswegen man keine pauschale Aussage treffen kann. Einen Mehrwert hat die Aroma Taste aber auf jeden Fall und man sollte sie zumindest einmal nutzen, da man das Geschmackserlebnis der Maschine unter Umständen sonst nicht in vollem Umfang auskosten kann.

Kaffeevollautomat AEG – Ein übersichtliches Display

Der Kaffeevollautomat von AEG besitzt zudem ein LCD-Display, welches uns stets auf dem Laufenden hält und alle Einstellungen die wir an dem Gerät vorgenommen haben klar und übersichtlich präsentiert. So weiß man nach einem kurzen Blick auf das Display sofort über die gewählten Einstellungen Bescheid und läuft nicht Gefahr aus Versehen eine falsche Auswahl getroffen zu haben, wenn man beispielsweise gerade in Eile ist. Das Display unterstreicht hier zusätzlich noch einmal das Moderne Auftreten des Kaffeevollautomaten von AEG und fügt sich sehr gut in das Gesamtbild der Maschine ein. Zusätzlich warnt das Display auch vor einem geringen Wasserstand, der aber zusätzlich auch klar ersichtlich auf der Seite des Gerätes durch eine Füllstandanzeige unkompliziert und klar ersichtlich ist. Das Display ist grundsätzlich klar und strukturiert aufgebaut und wirkt in unserem Test nicht überladen oder unübersichtlich.

Technische Besonderheiten des AEG Produktes

AEG Kaffeevollautomat - für frischen Kaffee

AEG Kaffeevollautomat – für frischen Kaffee

Auch wenn man einen frischen Kaffee, der erst kurz zuvor gemahlen wurde bevorzugt, so kann es durchaus mal passieren, dass man kurzerhand keine Kaffeebohnen zur Hand hat, jedoch hat das Gerät unter Anderem genau für solche Fälle vorgesorgt, denn der AEG Kaffeevollautomat ist nicht nur mit Kaffeebohnen einen frischen Kaffee zu produzieren, sondern auch mit Kaffeepulver. Wer sich entweder, weil er gezwungen ist, oder weil er es bevorzugt für den Einsatz von Kaffee in seiner Pulverform entscheidet, der kann ebenfalls auf den KAM300 von AEG zurückgreifen, denn das Gerät lässt dem Anwender freie Wahl bei der Auswahl seines Ausgangsproduktes. Das Gerät besitzt neben der Klappe am Gerätedeckel zusätzlich noch einen Schwenkfilter, welcher sich oberhalb des Platzes für die Kaffeekanne befindet. Man benötigt neben dem Kaffeepulver lediglich noch einen Filter und schon kann man seinen Kaffee auch ohne Kaffeebohnen genießen.

Kaffeevollautomat KAM300 AEG unser Fazit

Das Gerät überzeugte uns zunächst vollkommen mit seinem modernen Design und wir fanden es auf Anhieb optisch sehr ansprechend. Der Kaffeevollautomat von AEG hat jedoch weit mehr zu bieten, als nur sein bloßes Aussehen, denn der Geschmack des frisch gebrühten Kaffees war überaus lecker. Besonders gut gefallen haben uns die verschiedenen Einstellmöglichkeiten, welche es ermöglichen den Kaffee so zuzubereiten wie man es selbst gerne möchte und man die Einstellungen auch auf Gäste abstimmen kann. Somit eignet sich das Gerät für jeden Kaffeetrinker, da man komplett freie Hand über die Einstellungsmöglichkeiten besitzt. Eine weitere besonders ansprechende Möglichkeit ist es, den Kaffee nicht nur mit Kaffeebohnen zu brühen, sondern auch mit Kaffeepulver. Die unverbindliche Preisempfehlung wird häufig unterschritten, aber der KAM300AEG bietet entsprechende Ausstattung und Qualität.

 

Sehen Sie auch: