Kaffee aus Brasilien

Wir alle lieben Kaffee, morgen, mittags oder abends – das braune Getränk erwärmt unser Herz und sorgt für einen unvergesslichen Geschmack. Das Aroma, die Vielfalt, der Genuss – doch wo sind die größten Kaffee Anbaugebiete und was hat Brasilien mit Kaffee zu tun? Wer es noch nicht weiß: Brasilien ist mit Abstand das größte Kaffee Anbaugebiet. Doch auch hier stellen sich uns einige Fragen: Wie kam der Kaffee nach Brasilien? Welche Sorten sind dort hauptsächlich vertreten? Was ist mit den Brasilianern, genießen sie auch Kaffee? Ja, auch die Bevölkerung in Brasilien liebt ihren Kaffee. Kaffee aus Brasilien ist in der ganzen Welt beliebt, aus diesem Grund gibt es in diesem Land auch ca. 30% aller Kaffeepflanzen weltweit. Wie man sich vorstellen kann kommen die Kaffeebohnen nicht nur von kleinen sympathischen Farmern, sondern auch von der Industrie.

Kaffee aus Brasilien – wie kam er dort hin?

Kaffee aus Brasilien - Sonne, Kaffee, Meer!

Kaffee aus Brasilien – Sonne, Kaffee, Meer!

Die exakten Inhaltsstoffe des Kaffees können Lebensmittelforscher immer noch nicht alle Bestandteile detailliert auflisten, aber wie lange kennen wir auch schon den Kaffee? Nicht allzu lange, richtig! 😉

Vor einigen Hundert Jahren wurde die Kaffeepflanze in Äthiopien entdeckt. Und fand fortan den Weg nach Europa. Zu dieser Zeit gab es auch noch keine Kaffeemaschine so wie wir diese kennen.

Durch zahlreiche Reisende, die die arabischen, südlichen und asiatischen Länder bereisten, fand der Kaffee seinen Weg nach Europa. So heißt es auch, dass die erste Kaffeepflanze in Europa in Holland gepflanzt wurde – nun gut. Im 18. Jahrhundert gab es zahlreiche Kolonien, auch Frankreich hatte Kolonien in Südamerika. Die Comtesse von dem Gouverneur aus Franz. Guyana schenkte einem Bewunderer Kaffeebohnen. Dieser war so begeistert davon, dass er sofort zu seinem Heimatland Brasilien reiste und Kaffee anbaute. König Louis hatte zu der Zeit auch die Absicht, den in Europa bereits beliebten Kaffee, in den Kolonien einzuführen. So nahm der Kaffeeanbau seinen Verlauf.

Brasilien und mehr zu den Kaffeesorten

Ferner fragen wir uns, welche Kaffeesorten kommen auch aus Brasilien? Welches Kaffeepulver füllen Sie in Ihre Siemens Kaffeemaschine?

In der Regelmundet der Kaffee aus Brasilien vielen Kaffeegenießern. Er ist säurearm, mild und weich. Welcher Kaffeetyp ist in Brasilien vertreten: Robusta und Arabica.

Neben den alltäglichen Sorten gibt es auch extravagante Geschmäcker. Wer einmal in Brasilien ist, sollte sich informieren und eventuell auch eine Kaffeeplantage bzw. ein traditionelles Café besuchen. Lassen Sie sich beraten!