Die größten Kaffee Anbaugebiete

Wir alle genießen Kaffee zu jeder Zeit und an jedem Ort. Aber woher kommen die Kaffeebohnen eigentlich? Welche Länder bauen Kaffee an und wer ist der größte Exporteur? In diesem Artikel möchten wir euch die größten Anbaugebiete Kaffee präsentieren und kurze Informationen hinzufügen. Wenn man bedenkt, dass nach der Geschichte des Kaffees Äthiopien das Entdeckungsland sein soll und wir dieses Land gerade mal im Mittelfeld der größten Kaffee Anbaugebiete finden, fragen wir uns „Wer ist die Nummer 1“?

Die Inhaltsstoffe vom Kaffee sind vielseitig und geben uns auch einen echten Mehrwert. Welches Land hat sich dieses Geschäft zu eigen gemacht und ist die Nummer 1? Dazu jetzt mehr!

Kaffee Anbaugebiete: Unsere Top 5 Stafflung

Kaffee Anbaugebiete - unsere Top 5

Kaffee Anbaugebiete – unsere Top 5

Auf Platz 5 war das Ursprungsland des Kaffees. Äthiopien ist eines der größten Anbauländer. Die Kaffeeernte ist in der zweiten Hälfte des Jahres. Millionen Menschen arbeiten im Kaffeeanbau. Die Bevölkerung in Äthiopien konsumiert auch sehr viel Kaffee. Der Kaffeeanbau ist ein wichtiger Wirtschaftszweig und bietet viele Arbeitsplätze. Aber dennoch wurde Äthiopien von Indien in den Exportzahlen, laut diverser Statistiken, überholt. Auch Honduras und Uganda haben das Ursprungsland überholt. Aber die Statistiken zeigen starke Schwankungen beim Kampf um den 5. Platz. Äthiopien, Uganda, Honduras und Indien haben sich in den Jahren 2012 bis 2014 immer mal wieder abgewechselt. Klarer wird die Struktur bei den nächsten Plätzen mit mehr Abstand.

Platz 4 belegt Kolumbien. Hier bauen hauptsächlich kleine Farmerunternehmen Kaffee an. Der Unterschied zu Platz 5 besteht darin, dass es hier mehrere Erntephasen gibt. Die erste Erntephase beginnt auch früher als in Äthiopien.

In unserer Top 3 beginnen wir mit dem Platz 3  Indonesien bei unserem Thema Kaffee Anbaugebiete. Die Bearbeitung der Kaffeebohnen ist von Land zu Land unterschiedlich. So hebt sich auch Indonesien von anderen Ländern ab. Der Kaffee aus Indonesien ist in vielen Ländern sehr beliebt und befüllt auch die eine oder andere Kaffeemaschine in Deutschland.

Vietnam belegt den Platz 2 und ist damit einer der weltweit größten Exporteure in der Welt des Kaffees.

Unser Platz 1 ist das schöne Land Brasilien. Auch Brasilien hat beim Export in den letzten Jahren ein wenig nachgelassen, ist aber immer noch mit einem relativ großen Abstand die Nummer eins. Es gibt Hunderttausende Kaffeefarmer und das Land selbst konsumiert auch sehr viel Kaffee.

*(alle Angaben sind ohne Gewähr)

Wie wir sehen gibt es sehr viele Länder, die sich den Kaffeeanbau als Wirtschaftszweig aufgebaut haben. Wer zum Beispiel einen Siemens Kaffeevollautomat besitzt, der über zwei Kaffeebehälter verfügt, kann auch experimentell die diversen Kaffeesorten vermischen und herausfinden, wie ein solcher Kaffee letztendlich schmeckt.